Verbesserung der Wassertransport- und Handelsverbindungen am Kivu-See, Ruanda / Demokr. Republik Kongo

Im Jahr 2010 wurde eine wirtschaftliche und technische Machbarkeitsstudie zur Entwicklung des Wassertransportes am Kivu-See durchgeführt. Die Studie kam zum Schluss, dass das Vorhaben wirtschaftlich rentabel ist und entwickelt werden sollte. Im Jahr 2016 wurde eine weitere Machbarkeitsstudie zur Verbesserung der Wassertransport- und Handelsverbindungen am Kivu-See zwischen Ruanda und der Demokratischen Republik Kongo durch TradeMark East Africa in Auftrag gegeben.
Ziel der Studie ist es, ein Konzept für den Passagier- und Frachttransport auf dem Kivu-See mit schnellen Verbindungen zwischen den Hauptzentren (Rubavu, Karongi und Rusizi) und Kleinzentren zu entwickeln, um anfänglich Wassertransportverbindungen für Ruanda zu ermöglichen und künftig einen Zugang zum grenzüberschreitenden Handel direkt über den Kivu-See in die Demokratische Republik Kongo zu entwickeln.

What do you think?

weitere referenzen